Warum Ihre Volksbank nicht für die Geschäfte der Großbanken haften sollte...

Ihre Volksbank sollte nicht für die Geschäfte der Großbanken haften. Die EU-Kommission aber will, dass regional engagierte Kreditgenossenschaften wie die Volksbank im Märkischen Kreis eG in den europäischen Bankenfonds einzahlen. Dieser Fonds soll einspringen, wenn systemrelevante Großbanken saniert oder abgewickelt werden müssen.

Als Vorstände wehren wir uns dagegen. Im Interesse unserer Mitglieder und Kunden sagen wir deutlich, dass dieses Fondsmodell falsch angelegt ist. Es würde dazu führen, dass Ihre Volksbank für die Absicherung riskanter Geschäftsmodelle international agierender Finanzinstitute zahlen müsste.

Das Gute ist: Mit unserer Meinung stehen wir nicht allein. Bei einer Anhörung der EU-Kommission waren 99 Prozent der Teilnehmer dafür, dass klar zwischen großen und kleinen Banken unterschieden wird. 98 Prozent der teilnehmenden Privatpersonen, Banken, Verbände und öffentlichen Institutionen sprachen sich dafür aus, dass die Höhe der Beiträge in erster Linie von den Risiken der Banken abhängig sein soll.

Wir fordern: In den Bankenfonds müssen diejenigen einzahlen, die die Systemstabilität gefährden – und nicht die verlässlichen Partner des regionalen Mittelstands. Noch hat die EU-Kommission Zeit, nachzubessern.

Ihr Vorstand

Karl-Michael Dommes, Roland Krebs