Vorstandssprecher Karl-Michael Dommes übergibt Weihnachtsspende

4.000,- € Spende anstatt Geschenke für Märkisches Kinderschutz-Zentrum

Lüdenscheid, 30. Dezember 2015 Dieses nachträgliche Weihnachtsgeschenk soll bald vielen Kindern helfen: Die Volksbank im Märkischen Kreis hat am Mittwoch einen Spendenscheck in Höhe von 4.000 Euro an Antje Malycha, Vorsitzende des Fördervereins MIKI des Märkischen Kinderschutz-Zentrums, übergeben.

Auch in diesem Jahr verzichtete die Volksbank im Märkischen Kreis zur Weihnachtszeit auf Ge-schenke an ihre Kunden und Geschäftspartner. „Stattdessen unterstützen wir zum Jahreswechsel schon seit vielen Jahren  ein sinnvolles Projekt in unserem Geschäftsgebiet mit einer Finanz-spritze“, erklärte Vorstandssprecher Karl-Michael Dommes bei der Spendenübergabe in Lüden-scheid. Die Wahl sei diesmal auf den Förderverein MIKI gefallen, der sich für die ideelle und ma-terielle Unterstützung des Märkischen Kinderschutz-Zentrums einsetzt, Hilfe für Betroffene so-wie vorbeugende Aufklärung leistet und Weiterbildungen finanziert, damit zumindest die schlimmsten Folgen von Misshandlungen und Vernachlässigung gelindert werden können.

Antje Malycha bedankte sich für die großzügige Spende im Namen des Vereins und der Kinder und Familien, denen so geholfen werden kann. Das Märkische Kinderschutz-Zentrum ist unter anderem für die Städte und Gemeinden Altena, Lüdenscheid, Plettenberg, Werdohl, Balve, Halver, Herscheid, Meinerzhagen, Neuenrade und Schalksmühle – also große Teile des Geschäftsgebietes der Volksbank – zuständig.

Für weitere Informationen oder Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
Volksbank im Märkischen Kreis eG, Sauerfelder Straße 5, 58511 Lüdenscheid
Lavinia Heße (Direktorin Vertriebsmanagement)
Telefon: 02351 177-1750, E-Mail: lavinia.hesse@volksbank-im-mk.de