Volksbank Testsieger in der Kundenberatungsqualität – sehr erfreuliche Geschäftsentwicklung

Marktposition erfolgreich weiter gefestigt

Märkischer Kreis / Lüdenscheid, 26. September 2014 Die Volksbank im Märkischen Kreis hat ihre Marktposition im südlichen Märkischen Kreis und Marienheide in den bisherigen Monaten des laufenden Geschäftsjahres weiter gefestigt. In Lüdenscheid wurde sie in einem unabhängigen Test Sieger in der Kundenberatung. Darüber hinaus ist das im Frühjahr eröffnete Haus der Immobilie erfolgreich gestartet, in Werdohl wurde jüngst ein neuer SBShop eröffnet und aktuell investiert die Bank über 1 Mio. € in die Umgestaltung der Geschäftsstelle Meinerzhagen. Die Kundeneinlagen und Kreditvergaben konnten nennenswert gesteigert werden.

„Der erstmalige Testsieg im FOCUS-MONEY CityContest in Lüdenscheid ist für uns klares Signal,
die Aktivitäten in unserem Kerngeschäft weiter konsequent zu verfolgen“, so Vorstandssprecher
Karl-Michael Dommes. Aus der diesjährigen Banken- und Beratungsbewertung, die das
Institut für Vermögensaufbau jährlich in 300 Städten – darunter auch Lüdenscheid – mit einer
Vielzahl von Testkäufen und 62 Bewertungskriterien durchführt, ging die Volksbank als Testsieger
hervor. Das Institut legt bei der Bewertung insbesondere Schwerpunkte auf die Aspekte
„Sachgerechtigkeit“ und „Kundengerechtigkeit“ und bewertet darüber hinaus die Kontaktaufnahme, den Gesprächsverlauf sowie die Vor- und Nachbereitung des Gesprächs für den Kunden. „Insbesondere in Zeiten, in denen Banken zunehmend für eine vermeintlich schlechte Beratung gescholten werden, macht uns dieses Ergebnis stolz und Mut zugleich“, betont der
Volksbank-Vorstand.

Im Bundesdurchschnitt erreichten alle getesteten Banken ein Ergebnis von 2,5, die Volksbank
im Märkischen Kreis schloss mit einer Note von glatt 2,0 deutlich über dem Schnitt ab. Im Lüdenscheider Vergleich stach insbesondere das Ergebnis der „Kundengerechtigkeit“ hervor, welches deutlich über denen der anderen getesteten Banken vor Ort – und auch der parallel erstmals getesteten Direktbanken wie z.B. der ING Diba oder der comdirekt Bank – lag. Dommes:
„Damit wird uns unser Bestreben, Mitglieder und Kunden in den Mittelpunkt zu stellen, auch
von extern als erfolgreich bescheinigt.“ Zwar gelte der Testsieg explizit für Lüdenscheid, man
verfolge jedoch im gesamten Haus denselben Anspruch an die Finanzberatung. Und man werde
sich auf dem Ergebnis nicht ausruhen: „Seit einigen Monaten entwickeln wir neue Instrumente
und Know-how für die Beratungsqualität in einem für unser Haus noch nie dagewesenen
Umfang – ein Projekt, das uns noch viele weitere Monate beschäftigen wird.“

Aber auch jenseits dieses Testsieges verläuft das bisherige Geschäftsjahr für die Volksbank erfolgreich: Trotz des niedrigen Zinsniveaus gehören Bankeinlagen zu nachgefragten Angeboten der Bank. Diese legten seit Jahresanfang deutlich um 6,3 % zu. Die Kreditvergaben an Kunden wuchsen bis dato um 2,7 %. Firmenkundenvorstand Roland Krebs: „Nach einem verhaltenen Jahresstart steigt derzeit der Finanzierungsbedarf im Firmenkundenbereich aber spürbar.“ Seit Jahresbeginn vergab die Volksbank bereits 153 Mio. € für gewerbliche Investitionen und Finanzierungen.

Die Entwicklung des im Frühjahr am Lüdenscheider Sternplatz neu eröffneten „Haus der Immobilie“
stimmt die Verantwortlichen ebenfalls positiv. „Wir erhalten vermehrt Anfragen auch
von Neukunden und man nimmt uns als kompetenten Anbieter rund um die Immobilienfinanzierung
verstärkt wahr“, zeigt sich Dommes mit diesem Schritt sehr zufrieden. Für die private Baufinanzierung wurden bis Ende August 75 Mio. € für neue Finanzierungen bereitgestellt.
Anzahl und Volumen der vermittelten Wohnobjekte liegen zudem auf Rekordniveau. Und auch
in weitere Standorte wird investiert: Anfang September eröffnete die Volksbank in Werdohl
einen neuen, zusätzlichen SB-Shop im neuen Edeka-Markt auf der Insel. Der enorme Zulauf
seitdem bestätigt dabei die Richtigkeit der Standortwahl: „Wir sind davon überzeugt, dass sich
dieses Einkaufszentrum in Werdohl sehr gut etabliert und deshalb war die Ausweitung unseres
Services dort vor Ort genau richtig.“

Eine Investition noch umfangreicherer Natur tätigt das genossenschaftliche Institut derzeit in
Meinerzhagen. Über 1 Mio. € wird in die komplette Neugestaltung der Geschäftsstelle und des
gesamten Gebäudes investiert. Vorstandsmitglied Roland Krebs: „Meinerzhagen gehört zu unseren
stärksten Standorten. Mit dem neuen Geschäftsstellenkonzept setzen wir darauf, Kunden
insbesondere in der Beratung noch besser zufrieden zu stellen. Denn auch wenn der Testsieg im CityContest nur für Lüdenscheid gilt, so verstehen wir unsere Art der Beratung und den Anspruch an deren Qualität für unsere Mitglieder und Kunden in der gesamten Bank identisch.“ Mit der Wiedereröffnung der umgebauten Geschäftsstelle rechnet die Bank im November. Krebs verspricht: „Wir werden uns dafür – insbesondere für die Vorweihnachtszeit – einiges einfallen lassen, um diesen Anlass mit unseren Mitgliedern und Kunden zu feiern.“

Darüber hinaus bereitet die Bank derzeit schon weitere Feierlichkeiten vor. Im kommenden
Jahr wird das Institut 125 Jahre alt. Dommes: „Die Geburtsstunde der Volksbank liegt in Neuenrade-
Affeln, wo 1890 die erste Spar- und Darlehenskasse eröffnet wurde, die heute zu unserer
Bank gehört. Und das werden wir natürlich ebenfalls dort feiern.“

Und es gibt bereits eine weitere Planung für das kommende Jahr: Das kürzlich stattgefundene
VolksbankForum in der Meinerzhagener Stadthalle konnte mit dem Referenten Sascha Lobo,
der unterhaltsam aber auch schonungslos direkt zu den gesellschaftlichen Herausforderungen
des Internets und der digitalen Vernetzung referierte, punkten. Es gab allerdings auch Kritik
dazu: „Auf der Facebook-Seite „Du bist Meinerzhagener, wenn…“ bedauerten einige Facebook-Nutzer, dass wir diese Veranstaltung nicht einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht haben. Daher haben wir beschlossen, für das kommende Jahr ein erneutes Engagement von Sascha Lobo zu prüfen“, so Dommes. Sofern sich genügend Interessenten hierfür finden, könne man sich vorstellen, Sascha Lobo noch einmal in die Region zu holen.

Für weitere Informationen oder Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
Volksbank im Märkischen Kreis eG, Sauerfelder Straße 5, 58511 Lüdenscheid
Lavinia Heße (Direktorin Vertriebsmanagement)
Telefon: 02351 177-1750, E-Mail: lavinia.hesse@volksbank-im-mk.de