Volksbank buchstäblich verwurzelt - Für jedes Mitglied einen Baum

4.300 Volksbank-Bäume für Altena

Altena, 11. April 2013    Mit einer Aktion der besonderen Art schlägt die Volksbank im Märkischen Kreis in Altena weitere Wurzeln – und zwar ganz ökologisch: Eine Waldfläche wurde mit rund 4.300 Bäumen neu bepflanzt – gesponsert von der Volksbank.

Am 11. April haben die Stadt Altena, vertreten durch den Bürgermeister Herrn Dr. Hollstein, mit Hilfe von Förster Herrn Stein, damit begonnen gemeinsam mit der Volksbank im Märkischen Kreis auf einer Waldfläche im Altenaer Stadtwald Nähe Adolf-Hahn-Platz und Nähe Linscheid 4.300 Baumsetzlinge zu pflanzen – ein Projekt, das man auf Initiative der Volksbank ins Leben gerufen hat.

Karl-Michael Dommes, Vorstandssprecher der Volksbank: „Als Volksbank, die traditionell stark bei Ihren Mitgliedern vor Ort verwurzelt ist, gefiel uns die Symbolik des Baumes auf Anhieb: Er steht für eine feste, dauerhafte Bindung mit seiner Umgebung. Darüber hinaus sollte die Aktion unserem Geschäftsprinzip „Nachhaltigkeit“ entsprechen: Und was liegt da näher, als Natur und Wald?!“ Bei so viel Symbolik ließen es sich Volksbank-Vorstand Dommes und Altenaer Bürgermeister Dr. Hollstein nicht nehmen, selbst Hand anzulegen. Die insgesamt 4.300 Bäume, die in den nächsten Wochen gepflanzt werden, entsprechen nahezu der Anzahl der Mitglieder, die der Volksbank in Altena angehören. Für die zu bepflanzende Fläche hat Förster Stein entsprechend der Gegebenheiten vor Ort Setzlinge ausgesucht, die in den nächsten Jahrzehnten zu stattlichen Bäumen heranwachsen sollen. Derzeit hofft man, dass das Wetter nun besser mitspielt: Eigentlich war die Pflanzung bereits für Mär vorgesehen, konnte jedoch aufgrund der gefrorenen Böden noch nicht erfolgen.

Die Aktion „Für jedes Mitglied einen Baum“ begann bereits im Frühjahr 2010 und wird seitdem schrittweise im gesamten Geschäftsgebiet der Volksbank durchgeführt. Symbolik ist für die Volksbank aber nur ein erster Ansatz: „Nachhaltigkeit ist in Sachen Naturschutz ebenso wichtig wie bei uns. Deshalb freuen wir uns, mit dieser Aktion einen Beitrag zum Umweltschutz und gegen den Klimawandel zu leisten. Ein Gebiet, auf dem wir bislang bereits mit attraktiven Angeboten unterwegs sind, z.B. bei der Finanzierung von Immobilienmodernisierungen“, so Dommes.

Seit 2010 wurden nun bereits 26.800 Mitgliederbäume in folgenden Orten gepflanzt:
2010: Neuenrade (5.000 Bäume), Herscheid (1.200 Bäume)
2011: Werdohl (3.300 Bäume), Balve (4.000 Bäume), Meinerzhagen und Valbert (insgesamt 6.000 Bäume)
2012: Plettenberg (3.000 Bäume)
2013: Altena (4.300 Bäume)

Insgesamt ist geplant, 38.000 Bäume – für jedes Mitglied der Volksbank einen – in der grünen Natur des Märkischen Kreises anzusiedeln: Für eine noch grünere Natur und eine noch stärkere Verwurzelung der Volksbank vor Ort.

Für weitere Informationen oder Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
Volksbank im Märkischen Kreis eG, Sauerfelder Straße 5, 58511 Lüdenscheid