Praktikantin Hanna Simski

Hanna Simski studiert im vierten Fachsemester „Business Psychology“ an der University of Applied Science Europe (UE) in Iserlohn. Von März bis Juni 2018 absolviert sie ein Praktikum im Bereich Personalmanagement der Volksbank im Märkischen Kreis. Für unsere Serie „V persönlich“ stellt sie sich heute unseren Fragen.

Frau Simski, wie sind Sie auf die Volksbank im Märkischen Kreis aufmerksam geworden und warum haben Sie sich hier als Praktikantin beworben?

Hanna Simski: Über Genossenschaftsbanken habe ich schon während meines Studiums einiges erfahren können. Dass ich nun die Möglichkeit habe, Theorie und Praxis verknüpfen zu können, freut mich daher umso mehr. Außerdem bietet die Volksbank ihren Mitarbeitern ein großes Karrierespektrum und zahlreiche Entwicklungschancen – das finde ich spannend. Und so kam es, dass ich mich direkt an die Personalabteilung gewandt habe. Schnell wurde mir signalisiert, doch meine Bewerbungsunterlagen einzureichen. Bereits eine Woche später hatte ich ein Vorstellungsgespräch. Da ich meine Großeltern pflege, freut es mich überdies auch, ein Praktikum in der Region machen zu können.

Wo sind Sie bei der Volksbank eingesetzt und welche Aufgaben haben Sie bereits wahrnehmen können?


Hanna Simski: Mein Praktikum absolviere ich in der Personalabteilung. Das passt sehr gut, da ich mich in meinem Studium unter anderem mit den Schwerpunkten Organisationspsychologie, Personalpsychologie sowie Arbeits- und Gesundheitspsychologie beschäftige. Während meines Praktikums betreue ich die Projekte „Personal“ sowie „Menschen und Kultur“ und unterstütze verschiedene Tätigkeiten im Bereich Administration und dem Tagesgeschäft. Besonders gut finde ich, dass ich bereits eigene Ideen einbringen konnte – und dass, obwohl mein Praktikum gerade erst begonnen hat.

Wie haben Sie bisher die Unternehmenskultur bei der Volksbank empfunden?

Hanna Simski:
Das Arbeitsklima ist sehr angenehm. Besonders positiv finde ich den freundlichen Umgang der Kollegen untereinander. Man trifft sich sogar nach Feierabend privat. Das heißt ja schon viel.

Und wie sieht Ihre berufliche Planung nach dem Praktikum aus?

Hanna Simski: Mein Studium dauert noch zwei Semester, dann mache ich den Bachelor. Im Anschluss daran möchte ich ein wenig die Welt bereisen, um dann meinen Master im Bereich Unternehmensführung zu absolvieren.  Ich bin mir nur noch nicht ganz sicher, ob ich den Master vielleicht dual machen sollte. Denn die Verbindung von Theorie und Praxis finde ich doch sehr spannend. Aber bis dahin ist ja noch ein wenig Zeit und die Erfahrungen, die ich in meinem Praktikum bei der Volksbank noch sammeln werde, werden meine Entscheidung sicherlich auch noch beeinflussen.